Vertrauenskultur schlägt Unternehmensstrategie

Teamarbeit stärken- Mitarbeitermotivation aufwerten

Alle reden, Sie handeln!
Vertrauenskultur Fachkräftemangel Mitarbeitermotivation

Mit dem Herzen dabei – Vertrauenskultur im öffentlichen Dienst festigt Zusammenhalt

Vertrauenskultur ist ein zentraler Schlüssel zur erfolgreichen Bewältigung  des demographischen und digitalen Wandels. Angesichts der zunehmenden Komplexität, der Globalisierung, des Fachkräftemangels und der immer rasanteren Modernisierungsschübe gewinnt eine auf vertrauensvolle Führung und Zusammenarbeit basierende Unternehmenskultur erheblich an Bedeutung.

Doch wie lässt sich eine Vertrauenskultur schaffen?

Ausgangspunkt der Entwicklung muss der Wille sein ein neues “wir” in der Organisation zu schaffen. Dazu gehört die konsequente Überwindung des Silo-Denkens. Netzwerke etablieren, fördern und leben ist der nächste große Schritt. Vertrauen reduziert Komplexität, erkannte Nicklas Luhmann.
Damit aber im Unternehmen auf ein Reservoir an Vertrauen zurückgegriffen werden kann müssen die Rahmenbedingungen durch die Betriebsführung im Kontext einer weiterentwickelten Organisationskultur festgezurrt werden. Eine Erfolgsgeschichte entsteht aber erst dann daraus, wenn die Mitarbeiter zielführend eingebunden werden.

Warum in eine Vertrauenskultur investieren?

Sie zweifeln? Sie stellen sich die Frage nach dem “Warum”. Es gibt mehr als nur einen Grund eine vertrauensvolle Unternehmenskultur zu etablieren.

  1. Sie verbessern deutlich Ihr Image als attraktiver Arbeitgeber. Das Finden und Binden von Fachkräften – gerade auch der Generation Z – wird leichter. Schließlich stimmen die Markenbotschafter (=Mitarbeiter) eine vertrauensvollere Melodie an. Und fühlen sich nicht alle in einer vertrauensvolleren Atmosphäre wohler?
  2. Misstrauen führt zu erheblichen Reibungsverlusten. Das verursacht erhebliche Transaktionskosten. Vertrauen hingegen ist ein hervorragender Treiber. Teams arbeiten deutlich effizienter.
  3. Indem Ihre Führungskräfte den Mitarbeitern Vertrauen schenken erhalten sie ein loyales Feedback. Gerade in herausfordernden Zeiten wie in unseren Tagen ist dies ein zentraler Angelpunkt damit sich Beschäftigte mit Überzeugung und Herzblut für Ihr Unternehmen engagieren.
  4. Die volkswirtschaftlichen Kosten aufgrund von innerer Kündigung belaufen sich nach einer Schätzung des Gallup-Instituts auf eine Summe von 75,6 bis 99,2 Milliarden Euro jährlich. Eine Vertrauenskultur beugt der inneren Kündigung vor. Sie ersparen sich dadurch Effiziensverluste und Kosten für die Mitarbeitergewinnung.
  5. Zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind hervorragende Dienstleister. Ein entscheidender Grund liegt in der Hebelwirkung der Vertrauenskultur.
  6. Eine vertrauensorientierte Organisationskultur ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor einer modernen Arbeitskultur im öffentlichen Sektor. Nur wer den Maßstab kennt und seine verlässliche Anwendung durch die Führungskraft im Kopf hat kann mutig experimentieren.

Workshop „Vertrauenskultur optimieren“

Stärken Sie Leidenschaft, Stolz, Personalbindung und Integrität

Starten Sie noch heute!

Der Fachartikel zur Vertrauenskultur und Mitarbeitermotivation

Welche Rolle spielt die Vertrauenskultur für die Arbeitsmotivation?

Antwort darauf finden Sie im neuesten Beitrag von Rolf Dindorf