Öffentlicher Dienst

/Öffentlicher Dienst
Öffentlicher Dienst2018-04-12T19:19:56+00:00

Strategische Personalentwicklung im öffentlichen Dienst

Aufbruch in die moderne Arbeitswelt

attraktiv – innovativ – zukunftsorientiert
Fachkräftemangel Rathaus Personalmanagement

Vor dem Hintergrund des demographischen und digitalen Wandels ist ein nachhaltiges Personalentwicklungskonzept für den Öffentlichen Dienst dringend notwendig. Bis 2030 gehen nahezu 1,5 Millionen Mitarbeiter in den Ruhestand. Die Einführung von E-Government erfordert neue Kompetenzen.
Blauäugig wird weiter eine Personalarbeit ohne strategische Weitsicht betrieben. Dabei werden in den nächsten Jahren über 20% der Mitarbeiter in Ruhestand gehen. Woher dann die Fachkräfte und den Führungskräftenachwuchs nehmen?

25%

der Bediensteten im öffentlichen Dienst sind über 55 Jahre alt.

40%

aller Juristen scheiden bundesweit bis 2030 aus dem Dienst aus

50%

Jeder zweite Arzt im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) geht im kommenden Jahrzehnt in Rente

Fachkräftemangel – Nachwuchs für den öffentlichen Dienst sichern!

Die Attraktivität im öffentlichen Dienst muss umgehend verbessert werden. Junge Nachwuchstalente lassen sich nur für Arbeitsplatz gewinnen, die attraktiv, interessant und zukunftsorientiertes Arbeiten ermöglichen.

0
Stellen können bis 2030 nicht besetzt werden

Strategisches Personalentwicklungskonzept – Finden und Binden von Fachkräften erleichtern

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels ist ein nachhaltiges Personalentwicklungskonzept für den Öffentlichen Dienst dringend notwendig. Bis 2030 gehen nahezu 1,5 Millionen Mitarbeiter in den Ruhestand. Das Finden und Binden von Fachkräften wird angesichts der guten Wirtschaftslage noch schwerer.
Sinnvoll und wichtig ist ein strategisches Personalentwicklungskonzept, dass die Prioritäten der heutigen Generationen Y und Z aufgreift. Kurzfristige Kampagnen sind ein Strohfeuer. Langfristig muss der öffentliche Dienst deutlich attraktiver werden.

Nur mit einem ausgefeilten Personalentwicklungskonzept werden die zentralen Herausforderungen des demographischen und digitalen Wandels bewältigt. Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung gibt Antworten auf:

  • den Rekrutierungs- und Auswahlprozess,

  • die Einarbeitung neuer Mitarbeiter,

  • Arbeitszeitmodelle,

  • Führungskultur,

  • Wissenstransfer,

  • strategische Fort- und Weiterbildung,

  • Umgang mit leistungsgeminderten Personen sowie

  • Gesundheitsschutz,

  • Entwicklung digitaler Kompetenzen.

Einfach beginnen!

Der öffentliche Dienst kann es noch besser!

Werden Sie aktiv. Greifen Sie zum Hörer oder kontaktieren Sie Rolf Dindorf über das Kontaktformular
Einfach beginnen!

Die besten Köpfe für die Verwaltung
Unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung gewinnen die Personalbindung sowie die Personalgewinnung somit rasant an Bedeutung. Ein Personalentwicklungskonzept ist ebenso zentral für eine erfolgreiche Personalarbeit wie verstärkte Ausbildungsaktivitäten.

Einkommen und Aufstiegschancen tragen zur Motivation und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei. Die vermeintlich weichen Faktoren
wie Führungsstil, Arbeitsklima und Verwaltungskultur sind ebenso von erheblicher Bedeutung für eine sehr gute Verwaltungsarbeit. Daher muss ein Personalentwicklungskonzept auch diese Themen ausführlich berücksichtigen.

Blog

Attraktive Verwaltung

Der Blog rund um Personalführung, Verwaltungskultur, Mitarbeitermotivation, Arbeitgeberattraktivität und agilem Führen im öffentlichen Dienst.
Blog