Mitarbeitermotivation

Startseite/Vertrauenskultur/Mitarbeitermotivation
Mitarbeitermotivation 2018-04-12T20:56:15+00:00

Mitarbeitermotivation

Nutzen Sie wirklich schon alles, was möglich ist?

Jetzt Engagement steigern!

Mitarbeitermotivation – Noch nie war Vertrauen so wichtig wie heute

Vertrauenskultur Personalentwicklung

Angesichts des VW-Abgasskandals, brennender Samsung Galaxy S7 und zahlreicher Kartellverstöße leidet das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter in den Unternehmen. Dabei sind schon der demographische und digitale Wandel eine erhebliche Vertrauensherausforderung.

Angesichts dessen sind Vertrauenssignale seitens der Betriebe an Kunden und Mitarbeiter notwendig. Doch während man gegenüber Kunden eine gewisse Demut durch Entschädigung zeigt bleibt eine Vertrauensgeste gegenüber den Beschäftigten eine stieffmütterliche Angelegenheit. Dabei sind vertrauensbildende Maßnahmen zur Motivationspflege durchaus angebracht.

In vielen Unternehmen zeigt sich bei Gesprächen das gleiche Bild: Eine deutliche Diskrepanz zwischen postulierten Werten und gelebter Unternehmenskultur. „Führung hat ganz viel mit Vertrauen zu tun“, unterstreicht der Post-Vorstandschef Frank Appel (aus Klimmer/Selonke: #Digital Leadership. Heidelberg 2017. S. 171f). Gegenseitiges Vertrauen kann nur entstehen wenn der Grundsatz „walk the talk“ praktiziert wird. Auf einer derartig gewachsenen Vertrauensbasis wächst die Motivation die so notwendig ist um im Konkurrenzkampf den entscheidenden Punkt zu landen.

Vertrauenskultur: strategischer Erfolgsfaktor im Wettbewerb um Fachkräfte

Prüfen Sie Ihre Unternehmenskultur auf Herz und Nieren

Vertrauenskultur ist weder Dogma noch reine Gutgläubigkeit

Zahlreiche Ratgeber zum Thema „Motivation“ überfluten den Markt. Bei Amazon erhält man dazu 181.328 Treffer. Im Gegensatz dazu finden sich zum Schlagwort „Vertrauenskultur“ nur 27 Treffer.
Vertrauenskultur wird seit Jahrzehnten im Hinblick auf Mitarbeitermotivation und Leistung deutlich unterschätzt. Gerade vor dem Hintergrund der Megatrends Individualisierung, Digitalisierung und demographischer Wandel und der stetig steigenden Komplexität ist aber Vertrauenskultur ein strategischen Erfolgsfaktor im Wettbewerb.
Angesichts dramatischer und rascher Veränderungsprozesse in der globalisierten Welt suchen die Menschen/Mitarbeiter nach Halt. Vertrauen in die Führung als auch zwischen den Mitarbeitern ist dabei ein wichtiger Stabilitätsfaktor für zukunftsorientierte Betriebe und Verwaltungen.

Vertrauenskultur – Es geht um das „Wie“

Wie wollen wir im „Maschinenraum“ zusammenarbeiten? Hand in Hand oder Jeder gegen Jeden? Maximale Kontrolle über die Mitarbeiter als Zeichen stetigen Misstrauens? Oder Reduktion der Kontrollvorgänge auf das Wesentliche? Letzteres reduziert die Bürokratie (Kosten!) und schafft Freiräume für die Führungskräfte (Konzentration auf zentrale Ziele).

Meiner Meinung nach kommt es hier auf eine starke Menschenführung an und auf die Entwicklung einer Kultur, in der Ihre Mitarbeiter das Gefühl haben, dass man sie wertschätzt, ihnen Verantwortung gibt und ihnen vertraut.

Richard Branson

(The Virgin Way. Kulmbach 2015. S. 197)

Vertrauen zum Mitarbeiter schafft im Mitarbeiter Selbstvertrauen. Selbstvertrauen stärkt die Person im Handeln. Sie tritt engagierter auf. Die Mitarbeitermotivation steigt. Darüber hinaus trägt eine Vertrauenskultur zum Binden der Arbeitskräfte bei.
Sie ist  – glaubwürdig gelebt – ein strategischen Erfolgsfaktor im Wettbewerb um Marktanteile und Fachkräfte.

Nehmen Sie einfach Kontakt auf

Brauchen Sie bei der Bewältigung der spannenden Herausforderung “Vertrauenskultur etablieren – Fachkräfte finden″ Unterstützung?

Lassen Sie Ihren Gedanken Taten folgen
Nehmen Sie einfach Kontakt auf